Das Handelsministerium der
Volksrepublik China

Sie sind hier:Homepage> Berichte von Wirtschafts- und Handelsabteilungen
Weißbuch: Strafzölle der USA schaden sowohl anderen als auch sich selbst
  

Das Pressebüro beim chinesischen Staatsrat hat am Sonntag das Weißbuch „Chinas Position bei den Wirtschafts- und Handelskonsultationen zwischen China und den USA" veröffentlichen. In dem wird es darauf hingewiesen, dass die Strafzölle der Vereinigten Staaten auf aus China importierte Waren die bilaterale Handels- und Investitionszusammenarbeit beeinträchtigt hätten und einen negativen Beitrag zum Vertrauen des Marktes und zur wirtschaftlichen Stabilität in China und den USA, sogar auf der ganzen Welt leisten würden.

Laut dem Weißbuch ist bis April das chinesische Ausfuhrvolumen in den USA über einen Zeitraum von fünf Monaten gesunken worden, und die Ausfuhren der USA ins China über einen Zeitraum von sogar acht Monaten gesunken. Die Instabilität durch die Handelskonflikte zwischen China und den USA führe dazu, dass die Unternehmen aus beiden Ländern den Investitionsausmaß in dem anderen Land deutlich gedrosselt hätten. Aktuellen Schätzungen der Welthandelsorganisation zufolge wird das Wachstum des Welthandelsvolumens im laufenden Jahr von 3,7 Prozent auf 2,6 Prozent reguliert.

Big Medium-sized Small

Add: Dong Chang'an Straße 2, 100731 Beijing, China
Tel: +86-10-53771214                Fax: +86-10-53771311
E-mail: MOFCOM Mailbox

Urheberrecht: Das Handelsministerium der VR China
Technische Unterstützung: Das chinesische internationale E-Commerce-Zentrum