Sie sind hier:Homepage> Bilateraler Austausch

Erste Regierungskonsultation zwischen Deutschland und China

Die erste Regierungskonsultation zwischen Deutschland und China findet heute in Berlin statt. Ziel ist, die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zu fördern und die Meinungs- und Interessensverschiedenheiten zu beseitigen.

Der Leiter des Forschungsinstituts der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Eberhard Sandschneider, sagte, die Konsultation sei ein wichtiger Schritt für die bilateralen Kontakte zwischen Deutschland und China. Bilaterale und multiraterale Zusammenarbeit seien somit wichtige Themen der Konsultation.

Mei Zhaorong, Direktor des Instituts für Internationale Entwicklung des Zentrums für Entwicklungsforschung beim chinesischen Staatsrat, sagte dazu, die erste Regierungskonsultation zwischen China und Deutschland zeige, dass beide Seiten großen Wert auf engere bilaterale Beziehungen legten. Zudem hätten beide Seiten Interesse an einer Vertiefung der Zusammenarbeit. Die Beziehungen zwischen China und Deutschland seien damit auf einem hohen Niveau, so Mei Zhaorong.

Big Medium-sized Small

Erklärung für das Urheberrecht und Haftungsausschluss

1. Das Urheberrecht aller Nachrichten mit der Quelle "Mofcom" und deren untergeordneten Webseiten sind dem Handelsministerium der Volksrepublik China vorbehalten. Diese Quelle muss bei der Nachrichtennutzung von anderen Medien, Webseiten und einzelnen Personen aufgezeigt werden.

2. Alle Nachrichten mit der Bezeichnung "nachgedruckt" oder "bearbeitet" kommen aus anderen Medien. Das Ziel von Nachdruck und Bearbeitung ist ausschließlich, mehr Nachrichten zu vermitteln. Das Handelsministerium vertritt die Ansichten des Nachdrucks und der Bearbeitung nicht und kann auch die Glaubwürdigkeit der Nachrichten nicht garantieren.

Beijing Zeit: 2020/01/17/8PM
Ortszeit: 2020/01/17/2PM

Über uns